Besondere Veranstaltungen

                     in Gemeinde und Kirche

 

 

     Reformation im Deutsch-Koreanischen Gottesdienst entdecken

 

Für den 28. Oktober laden wir wieder mit der Ev.-koreanischen Gemeinde zu einem gemeinsamen Gottesdienst ein. Nach den guten Erfahrungen des gemeinsamen Gottesdienstes im April mit viel Zustimmung wollen wir das Projekt der kulturübergreifenden Gottesdienste gerne fortführen. Pastor Keunmyung Hao, Doktorand an der Ev. Fakultät der Universität Tübingen, wird in seiner Predigt kompetent Gedanken zur Wirkung der Reformation in verschiedenen Kulturen mit der Gemeinde teilen. Achtung:

Diesen Gottesdienst wollen wir ausnahmsweise um 11 Uhr feiern. Wir werden also von den üblichen Gottesdienstzeiten (meth. 9.30 Uhr, korean. 12.30 Uhr) abweichen und uns an diesem Sonntag „in der Mitte“ der sonst gewohnten Zeiten treffen.

 

 

            Konzert mit "Talis Ambiton"                           

Am Samstag den 1.9. 2018 tritt die Irish-Folk-Band "Talis Ambiton" um 19.30 h in der Friedenskirche in Remmighausen auf. Mit dabei ist auch das Mandolinen-orchester Detmold-Hiddesen, das die Gruppe auf ihrer musikalischen Reise begleitet.

"Irish Folk und Ähnliches - so wird das Publikum zum Tanzen gebracht." Das ist die Devise der 5 Künstlerinnen und Künstler der Band. Sie können in einer bisher nicht
gehörten Kombination einen fröhlichen Abend erleben, bei dem Sie die Füße nicht stillhalten können. 

Kommen Sie zur Premiere - wir garantieren Spaß beim Zuhöhren und Mitsingen.

 

 

                  Wandertagsgottesdienst in Detmold                                 

In der Woche vor dem 19. August wird Detmold zum Mittelpunkt von wandern-den Menschen in Deutschland. Im Rahmen des Deutschen Wandertages haben die Veranstalter die Kirchen der Region gebeten, einen ökumenischen Gottesdienst zu organisieren. Dieser ist unter der Federführung der Lippischen Landeskirche in Zusammenarbeit mit dem Bistum Paderborn und der ACK-Lippe am Sonntag um 9:00 Uhr auf dem Rathausplatz geplant.

Der Gottesdienst der Immanuelkirche wird darum an diesem Sonntag in die Detmolder Innenstadt verlegt.


 

Gerechtigkeit und Armut – im Focus zweiter Themengottesdienste  

Gerechtigkeit für alle ist auch unter Christen nicht einfach zu leben und umzusetzen. Am 2. September wird Heinrich Schüring unter diesem Thema zu einem besonderen Gottesdienst einladen.

Die Seligpreisung der Armen wird im Focus eines Themengottesdienstes am 30. September stehen. Sie sind herzlich eingeladen, sich aktiv in diese Gottesdienste einzubringen und nach den Gottesdiensten mit Anderen ins Gespräch zu kommen.

 

               Gemeindeversammlung am 30. September                       

In der Gemeindeversammlung im Anschluss an den Gottesdienst sollen am 30. September die Belange aus der Gemeindearbeit besprochen werden und der Pastor gibt einen Bericht zur aktuellen Arbeit auf dem Gemeindebezirk.

 

            neu :  Bibelgespräch mittwochs und freitags                         

Im Herbst sind Sie eingeladen, mit anderen neu die Bibel zu entdecken. Die Umfrage in der Gemeinde hat ergeben, dass ein monatliches Treffen im Ellernkrug die meiste Zustimmung findet. Am Mittwoch, zwischen 19:30 Uhr und 21:00 Uhr, besteht die Möglichkeit imnicht-kirchlichen“ Umfeld zu hören, zu reden und nachzufragen. Der Start ist für den 19. September geplant.

Für alle, die abends ungern aus dem Hause gehen, lädt Pastor Loos 14-täglich am Freitag zwischen 11:00 und 12:00 Uhr zu einem Bibeltreff und anschließendem Mittagsgebet ein. Die Treffen starten am 28. September.

 

------------------------------------------------------------

                Gemeinsamer Gottesdienst mit der                                    

                 koreanischen Gemeinde am 29. April                               

 

Im Januar 2018 wurde Pastor Keumnyung Hao vom Superintendenten und Leiter der europäischen Sektion der Koreanischen Heiligungskirche als neuer Pastor der Gemeinde in Detmold eingeführt. Er wurde zusammen mit seiner Familie herzlich begrüßt.

Diese Veränderung wollen wir als willkommene Gelegenheit nutzen, wieder einmal einen gemeinsamen Gottesdienst mit der koreanischen Gemeinde zu feiern, die seit vielen Jahren Heimat in unseren Kirchenräumen genießt.  Und zwar am 29.04. um 10.00 Uhr .Wir dürfen gespannt sein, welche Besonderheiten in der jeweils anderen Tradition unserer Kirchen es neu zu entdecken gibt.


                Gemeindegespräch am 29. April 2018                                

Wir laden herzlich ein zum Gemeindegespräch im Anschluss an den deutsch-koreanischen Gottesdienst. Dabei wollen wir wieder in gewohnter Weise Erfahrungen austauschen sowie Planungen und Vorhaben in den Blick nehmen.

 

 

                     Nacht der offenen Kirchen 2018                                    

Am Abend des Pfingstsonntags (20. Mai 2018) laden die Detmolder Innenstadtgemeinden wieder zu einem Abendspaziergang im Rahmen der „Nacht der offenen Kirchen“ ein. Zu jeder vollen Stunde erwartet die Besucher und Besucherinnen ein besonderes Programmangebot – musikalisch, meditativ, kommunikativ. Von 21 bis 22 Uhr ist unsere Gemeinde Gastgeber. Nähere Informationen zum Ablauf und zur Gestaltung der Gesamtveranstaltung werden rechtzeitig bekanntgegeben.

 

 

-------------------  ältere Meldungen ---------------------

 

                               Passionsandachten in Detmold 2018           

Jesu letztem Weg nach Jerusalem folgen in diesem Jahr die Passionsandachten. Der Auftakt

ist am  14. Februar um 19:00 Uhr mit dem Aschermittwochsgottesdienst in Heilig Kreuz

(Schubertplatz). An den folgenden Mittwochabenden, vom 21. Februar bis 21. März, finden

jeweils um 19 Uhr die ca.30 minütigen Andachten in der Christuskirche statt.


                                              Missionsabend                            

             Aktiv gegen Teenagerschwangerschaften in Sierra Leone

Melanie und Jan-Ulric Janietz leben mit ihren Kindern Lotte und Pepe seit zwei Jahren in Sierra Leone. Jan-Ulric unterstützt die methodistische Kirche in Gesundheitsprojekten,

während Melanie  Sexualaufklärungskurse für die methodistischen Schulen entwickelt. Um

den kulturellen Kontext kennenzulernen, hat Melanie Janietz zunächst mit acht Lehrerinnen

und Lehrern die wesentlichen Themen in zwölf Workshops bearbeitet.

Dabei wurden auch Tabuthemen nicht ausgespart. Die Offenheit für die jeweiligen Erfahrungen

und Argumente im deutschen oder sierra-leonischen kulturellen Kontext hat zu großem

Vertrauen zwischen den Beteiligten geführt.

Am 8. Februar ist Fam. Janietz um 15:30 Uhr in der EmK-Lage zu Gast und um 19:30 Uhr

nach der Oase in der EmK-Detmold.

 

                                    Themengottesdienst im März:       

                                        Stopp Menschenhandel!

Im Gottesdienst am 4. März soll mit Informationen die über die EmK-Weltmission erarbeitet wurden, die Frage nach Menschenhandel heute im Mittelpunkt stehen. Informationen,

Impulse und Texte solle einladen zur Fürbitte und Möglichkeiten für konkrete Hilfe zeigen.

 

                                      Weltgebetstag  am 2. März

Die Liturgie in diesem Jahr kommt von Frauen aus Surinam in Südamerika. Ihr Leitsatz:

                           Gottes Schöpfung ist sehr gut“.

 

                   

Surinam, das frühere Holländisch Guayana, könnte so paradiesisch sein. Viel Natur, viel

Platz, viele Ressourcen und ein gutes Miteinander des Völkergemisches aus vielen Ländern

der Erde. Doch die Natur ist in Gefahr, und ein gutes Leben ist ein Traum. Dass es nicht ein

Traum bleibt, dafür beten und arbeiten die Frauen in Surinam und bitten dabei um unsere

Unterstützung. Zu den beiden Veranstaltungen des Weltgebetstages in der Martin-Luther-

Kirche, 10 Uhr Andacht und 19 Uhr Gottesdienst, wird herzlich eingeladen.

Alice Haverkamp

 

                              Die Bibel den Menschen zurückgeben                         

                         Neue Kirchenkunst in der Immanuelkirche                      

Neue italienische Kirchenkunst findet nur selten ihren Weg ins Lipperland. Die Galeristin

Gaia Amigoni stammt aus Norditalien und möchte gerne Bilder von Stefano Nava einem

größeren Publikum in Deutschland zugänglich machen. Der Künstler stammt aus Bergamo

und lebt in einer christlichen Gemeinschaft. Er sucht überraschende Perspektiven, um mit

seinen Bildern bekannte Bibelgeschichten neu sehen zu lernen.

Am Samstag, 17. März, um 15 Uhr wird Frau Amigoni in der Immanuelkirche zu Gast sein.

In einem Workshop will sie die Werke vorstellen und Wege zeigen, wie die Bilder verstanden

werden können. Einige Werke von Stefano Nava werden dann bis Ostern in der

Immanuelkirche zu sehen sein und im Gottesdienst am 18. März ist eine Bilderpredigt

geplant. Wir suchen SpenderInnen, die mithelfen, dieses Projekt zu realisieren, und freuen

uns auf interessierte Besucher der Ausstellung.

Jahreslosung 2018 - Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. | . Offenbarung des Joh. 21, 6